Zlín Und Zurück (2020) | Dokumentarfilm

Foto

„Mit dem Erasmus verbindet man ja zwei Sachen: Alkohol und den Willen, sich zu paaren.“ – Natascha

Die Erasmus-Initiative wurde 1987 von der Europäischen Union gegründet. Es soll studierenden aller Mitgliedstaaten ein Auslandssemester ermöglichen. Mittlerweile gehört das Erasmus für Viele zum Studium wie die Abschlussarbeit selbst. Mit ihm werden sowohl Erwartungen als auch Vorurteile verbunden. Diesen wollten wir auf den Grund gehen.

Ich begab mich im Wintersemester 2019 mit meiner Kommilitonin Natascha auf ein Austauschsemester im tschechischen Zlín. Wir fassten früh den Plan, unsere Reise, den Studienalltag, sowie das Vor- und Nachspiel unseres Semesters filmisch festzuhalten. Während wir unsere eigenen Erlebnisse dokumentierten, interviewten wir zugleich zahlreiche Mitstudierende. Das Ergebnis ist Reisedokumentation, Portrait und Selbstexperiment in Einem. Der Film dreht sich um Träume, Zukunftsängste und die Stichfestigkeit der Vision einer „Erasmus Generation“.

„Zlín und Zurück“ befindet sich derzeit in der Postproduktion. Das Projekt wird gefördert vm Studentenwerk Ostniedersachsen und dem International Office der Universität Hildesheim.


Zlín Und Zurück | Dokumentarfilm

Regie, Kamera, Schnitt: Samuel Bereuther, Natascha Bembenek

© Samuel Bereuther, Natascha Bembenek, 2020